Titel: Schlagtest

 

Installation, interdisziplinäre Arbeit.

 

2016 - Arbeit steht als Idee.

 

Idee / Konzept

Christian Tschannen

 

Finanzierung

Bei gegebener Zeit mit Hilfe von Sponsoren, oder Crowdfunding.

Beschreibung 

Die physische Gewalt, Schläge welche Betroffene in der Kindheit- und Jugendzeit (und zum Teil als Erwachsene) erfahren haben, werden an (Kinder-) Unfallpuppen / Crash-Dummys reproduziert und untersucht.

 

Für die Reproduktion der Schläge werden Betroffene eingeladen, die diese ausführen oder Anweisung zur Ausführung geben.

Der Vorgang, die Schläge werden wie z.B. bei Autounfall-Tests aufgezeichnet - die Form der Ästhetik wird übernommen, High Speed-Kameras zeichnen aus verschiedenen Blickwinkeln den Vorgang auf. 

Die Aufzeichnungen der Daten, von den mechanischen Krafteinwirkungen auf die Unfallpuppen, werden interpretiert und von Unfall-Mediziner/Innen ausgewertet und formuliert - vermutlich in Form von Text / Kurzbeschreibung.

 

Ausstellungssituation / Präsentation

Die Präsentation der Arbeit wird eine "installative" Form besitzen. Sie wird aus Monitore für Videos bestehen, Texte/Auswertungen, Aufzeichnungen der Messkurven, Fotos und all die Schlaginstrumente - Schlagstock, Rute, Gürtel, Lederriemen, Holzschneidebrett, Teppichklopfer, Suppenkelle, Mist- und/oder Heugabel, Hammer, Beil, Seil, Holzscheit, Flasche, Drahtstock (Holzstock mit Stacheldraht umwickelt), Eisenstange, Stahlkappenschuhe usw..

 

Vielleicht kann ein Crash-Dummy oder eine Druckplatte für die Ausstellungssituation organisiert werden, wo Besucher und Besucherinnen in Interaktion treten und mit den Schlaginstrumente Schläge ausführen können. Die mechanische Krafteinwirkung könnte dann in Echtzeit dargestellt und ausgewertet werden.

 

Und vielleicht können die Ergebnisse dieser Arbeit, die Auswertungen und die gewonnenen Daten der Schulmedizin zur Verfügung gestellt werden.